Terminvergabe

 

Wir versuchen die Wartezeiten für unsere Patienten im gegenseitigen Interesse kurz zu halten!

 

Dazu beachten Sie bitte folgende Hinweise:

 

Wir haben Terminsprechstunden, d.h. auch mit akuten Beschwerden rufen Sie uns bitte ab 8.00 Uhr an, Sie erhalten dann eine Zeitempfehlung. In den allermeisten Fällen erhalten Sie diese für den gleichen Tag. Wir haben täglich mehrere Termine in unserer offenen Sprechstunde frei, aber aufgrund der aktuellen Situation, bitten wir sie vorher anzurufen um uns die Möglichkeit zu geben infektiöse von gesunden Patienten zu trennen! 

Gerade in der kalten Jahreszeit steigt die Anzahl der Patienten, die Aufgrund eines Infektes die HNO-Praxis aufsuchen. Wir versuchen Patienten mit Erkältungssymptomen von gesunden Patienten, die zu einer Routineuntersuchung kommen zeitlich zu trennen. Dabei sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen.

 

Unsere Termine im Überblick

 

TERMINSPRECHSTUNDE:

Bei typischen HNO-Beschwerden ohne Erkältungssymptome machen Sie bitte einen Termin in unserer Terminsprechstunde.

Typische Krankheitsbilder:

  • Neue Hörgeräteverordnung
  • Tinnitus
  • Allergiebesprechung
  • Abklärung des Schnarchens
  • Schwindelabklärung
  • Nachsorge nach Operationen

NEU - Für nicht dringende Terminanfragen können Sie auch gerne über den Button "Termin online buchen"  selbst einen Termin eintragen. Grade in Stoßzeiten kann die Telefonleitung länger besetzt sein.

 

 

   Termin online buchen 

 

 

OFFENE SPRECHSTUNDE (ohne Infektzeichen wie Husten, Schnupfen etc.):

Die offene Sprechstunde ist für Patienten mit akuten Beschwerden gedacht, die noch am selben Tage oder in der selben Woche einen Arztbesuch erforderlich machen. Aufgrund der Zunahme von Infektionen mit dem Corona-Virus geben wir uns größte Mühe Patienten hier nur Patienten ohne Erkältungssymptome einzubestellen. Daher bitten wir sie uns am Telefon kurz mitzuteilen weshalb Sie unsere Hilfe benötigen. 

Bitte beachten Sie, daß bei diesen Akutterminen auch nur die akut, neu aufgetretenen Beschwerden besprochen und untersucht werden können. Bei längerfristig bestehenden Beschwerden vereinbaren Sie einen regulären Termin, dann nehme ich mir Zeit.

 

Bitte erleichtern Sie uns die Arbeit, indem Sie kurz am Telefon mitteilen, worum es geht. Verschiedene Untersuchungen sind sehr zeitaufwändig (z.B. Schwindelabklärung), so dass wir hierfür mehr Zeit einräumen.

 

Typische Krankheitsbilder:

  • Ohrenschmerzen - häufig bei Kindern mit Mittelohrentzündungen
  • Akuten Schwindel
  • Hausarztvermittlungsfall 
  • Gesichtslähmung

Ohrenschmalz ist lästig aber kein Notfall! Leider nutzen Patienten die offene Sprechstunde (häufig auch zum wiederholten Male) aus um sich die Ohren reinigen zu lassen. Damit nehmen Sie einem Patienten mit Schmerzen den Termin weg. Bitte bedenken Sie das und vereinbaren einen Termin in unserer Terminsprechstunde! 

 

INFEKTSPRECHSTUNDE:

Helfen Sie uns vor allem die älteren Patienten zu schützen und kommen Sie mit einem Infekt nicht unangekündigt in die Praxis!

Wir bieten täglich gegen Ende der Sprechstunde Untersuchungen für Patienten an mit Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen etc. 

 

COVID-19 Abstrich:

Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet (siehe Hompage RKI) haben aktuell Anspruch auf die Durchführung eines Corona-Abstriches. Hierfür müssen Sie sich bei uns telefonisch anmelden, da die Abstrichentnahme streng getrennt von Terminen der regulären Sprechstunde stattfindet.

 

           Bleiben Sie gesund,

                      Ihr Praxisteam